SkF Lippstadt
Cappelstr. 27
59555 Lippstadt

Öffnungszeiten:
Mo-Fr      08.30 Uhr - 12.30 Uhr,
Mo/Di/Do 14.00 Uhr - 17.00 Uhr
und nach Vereinbarung

Fon: 02941 28881-20

info@skf-lippstadt.de

Qualifizierung 2019

Der Patriot, 06.11.2019

Nur für Mädchen heißt es wieder beim Mädchenaktionstag. Der findet dieses Jahr zum elften Mal statt, und zwar am Samstag, 16. November. Die Workshops rund um Tanzen und Musik finden in der Conrad-Hansen-Musikschule statt.

Lippstadt – Der Veranstaltungsort wirkt sich auf das Programm in diesem Jahr aus: Neben den Möglichkeiten, sich in physikalischen Experimenten auszuprobieren oder sich beim Bellicon-Jumping richtig auszupowern, können die Teilnehmerinnen des Aktionstages die Gelegenheit nutzen, musikalische Eindrücke zu sammeln.

Beim Mädchenaktionstag können Teilnehmerinnen im Alter ab zehn Jahren mitmachen. Los geht’s um 11 Uhr, die Veranstaltung endet nach dem Finale, das um 16 Uhr beginnt. „Das Angebot reicht vom Mitwirken in einer Band über Singen in einer Gruppe bis hin zu den ersten Bogenstrichen auf einer Violine. Zudem können die Mädchen sich auf Hip-Hop und Streetdance freuen sowie das Erstellen einer eigenen Soundstory“, verspricht Daniela Franken, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Lippstadt.

Ab 16 Uhr findet eine gemeinsame Abschlussveranstaltung im Foyer der Musikschule statt, bei der die erlernten Tänze aus den zahlreichen Workshops präsentiert werden. Eltern sind hierzu willkommen. Der Eintritt zum Mädchenaktionstag ist kostenlos.

Anmeldungen zu den einzelnen Workshops sind ab 11 Uhr im Eingangsbereich der Musikschule möglich. Allerdings weist der Veranstalter darauf hin, dass die Teilnehmerinnenzahlen einzelner Workshops teilweise begrenzt sind. Eine Snackbar, die von den Hauswirtschafterinnen der Allgemeingewerblichen Abteilung des Lippe-Berufskollegs betrieben wird, und eine Softdrink-Bar des Jugendmigrationsdienstes der Awo bieten Getränke und kleine Snacks gegen einen geringen Betrag zum Verkauf an.

Fragen zum Aktionstag beantwortet die städtische Gleichstellungsstelle, die den Tag koordiniert. Sie ist unter der Telefonnummer (0 29 41) 98 03 30 zu erreichen. Das Faltblatt zum Mädchenaktionstag kann unter www.lippstadt.de/gleichstellung eingesehen werden.

Veranstaltet wird der Mädchenaktionstag von der Arbeitsgemeinschaft Mädchen, ein Zusammenschluss von Pädagoginnen der Jugendarbeit aus dem Awo-Jugendmigrationsdienst, der Schulsozialarbeit der Diakonie Ruhr-Hellweg am Lippe-Berufskolleg, dem Ini-Firmenverbund, dem Bewohnerzentrum Juchaczstraße und Familienzentrum am Stadtwald (SkF), dem Treff am Park (Tap) vom SKM, dem Jugendtreff Shalom (Evangelische Kirchengemeinde) und dem Jugend- und Familienbüro der Stadt Lippstadt (unter anderem Begegnungszentrum Mikado). Federführend geleitet wird die AG Mädchen von der Gleichstellungsstelle der Stadt Lippstadt.

Unterstützt wird die AG Mädchen beim Mädchenaktionstag von Partnern wie dem Deutsch-Japanischen Verein Yawara Lippstadt, der Hochschule Hamm-Lippstadt und dem Lippe-Berufskolleg in Verbindung mit Stark-Mint-Förderung in Lippstadt, der Tanzschule Stüwe-Weissenberg, der Abteilung für Gesundheit des Kreises Soest, der Haba-Digitalwerkstatt, der Conrad-Hansen-Musikschule der Stadt Lippstadt, sowie dem Viarela Pilates- und Gesundheitsstudio, dem Tanzstudio Neitzke-Krusenotto und der Unicef-Juniorgruppe Lippstadt. Außerdem beteiligen sich die Schwangerenberatungen der Awo, des Sozialdienstes katholischer Frauen und von Donum Vitae.

Das Programm zum Aktionstag

Insgesamt sieben Workshops werden beim Mädchenaktionstag angeboten. Bellicon-Jumping for Girls startet um 11.30 und um 12.15 Uhr. Zu den gleichen Zeiten finden Experimente mit Professor Proton statt sowie die Aktion „Sing mit!“. HipHop und Streetdance können um 11.30 und um 13.45 Uhr ausprobiert werden. Das Band-Projekt beginnt um 13.30 und um 14.30 Uhr. Ab 13.30 Uhr können die Teilnehmerinnen das Instrument Violine im 20-Minuten-Takt ausprobieren. Darüber hinaus gibt es viele weitere Aktionen: Kumihimo-Schlüsselanhänger flechten, Ketten und Armbänder aus Papier herstellen und „Japan to go“ oder „Nature Home for Bees“. Wer gern an einem Sport- oder Tanzangebot teilnehmen möchte, sollte bequeme Kleidung tragen.